Herzlich willkommen…

…beim Mercedes-Benz Modellauto-Club e.V. (MBMC)

Wir sammeln Modellautos mit dem Stern!
Informationen über unseren Markenclub finden Sie im Button Über uns“

 

05.03.2023 Träume werden wahr – Der MBMC auf der Retro Classics in Stuttgart

 

Zu ungewohnt frühem Termin fand am letzten Februar-Wochenende die Retro Classics in den Stuttgarter Messehallen statt. Noch nicht ganz wieder auf „Vor Corona“-Niveau, denn zwei Messehallen blieben leer, dafür waren rund 82.000 Zuschauer ein sehr respektables Ergebnis. Aber auch 8 Hallen gaben jedem Besucher Gelegenheit, seine Marke, seine Interessen vor Ort zu finden.

 

Der Aufsteller zu unserem Stand war günstig platziert.

 
Bereits am Mittwochnachmittag waren Sven, der den Messeauftritt gewohnt hochwertig vorbereitet hatte, und ich am Messestand. Die Clubgemeinschaft hatte im Vorfeld einige Änderung in der Gestaltung des Gemeinschaftsauftrittes beschlossen, die wiederum erstklassige Organisation der Gebrüder Linus und Leon Mast machte uns Clubs das Leben leicht. Die exakte Aufstellung unserer Standmöbel wurde recht intensiv diskutiert, das Ergebnis hat sich im Nachhinein als goldrichtig erwiesen. Die Vitrinen waren in erstaunlich gutem Zustand, das übliche Generalreinigen war nicht notwendig und reduzierte sich auf die Glasscheibenreinigung. Überrascht konnten wir feststellen, dass in diesem Jahr vier Vitrinenböden anstelle der sonst üblichen drei Flächen pro Vitrine zur Verfügung standen. Deutlich früher als geplant konnten wir die Heimreise antreten.
Am Donnerstagmorgen stand dann die Bestückung den Vitrinen an. Die meisten Modelle stammten aus dem Fundus von Sven, der seit Jahren seine Sammlung auch ganz gezielt für Messeauftritte erweitert. Dass Dietmar Schiefer, der MBMC und auch ich Ausstellungsmodelle beisteuern, ist ebenfalls gängige Praxis geworden. Erstmals vertreten waren diesmal Modelle von Tammo Brauch und Klaus Wiedenmann. An dieser Stelle gleich mal ganz herzlichen Dank an alle, die ihre Schätzchen diesem Risiko aussetzen, aber auch diesmal scheint es so, als ob wir die Ausstellungsversicherung nicht in Anspruch nehmen müssen (dieser Artikel entsteht unmittelbar nach Ende er Ausstellung, Rücktransport und Auspacken der Modelle ist in der möglichen Schadensbilanz noch nicht berücksichtigt).

Dieter vor der bis auf den Vitrinenboden unten links vollständig bestückten Vitrine

 
Wir machen immer wieder die Erfahrung, dass neben seltenen bzw. hochwertigen Modellen vor allem auch Ausstellungsstücke Anklang finden, mit denen sich die Besucher identifizieren können („ den hab ich auch“, „den hab ich selbst mal gefahren“). Sven hat da immer wieder ein glückliches Händchen bei der Auswahl der Vitrinenbestückung.

Die Dekoration der verschiedenen Ebenen lief so routiniert ab, dass wir zur Messeeröffnung stressfrei fertig waren. Bei der Auswahl der Modelle orientieren wir uns traditionell an Baureihen-Jubiläen der Vorbilder, sodass der MB 600 (W100), der Ponton sowie die Pagode im Mittelpunkt standen, ergänzt durch die Lkw mit kubischem Fahrerhaus.

 

Die sehr ansprechend bestückten Vitrinen sprechen für sich.

Auch der letzte Fachboden ist nun bestückt und bietet ein tolles Bild

 

 

Ergänzend kamen auf Grund der zusätzlichen Vitrinenböden dann noch unsere Rundhauber-Sondermodelle von Conrad dazu.

 

 
Besonderes Interesse weckte dabei ein Handarbeitsmodell eines LPS 1624 von Dietmar Schiefer.

Ein echtes Highlight, kaum zu glauben, dass der in reiner Handarbeit entstanden ist

 


 
Mit Öffnung der Eingangstüren um 11 Uhr begann dann etwas, was wir in vielen Jahren der Messenteilnahme so noch nicht erlebt haben. Die Besucher begannen die Hallen zu stürmen. Bereits am Donnerstag konnten wir nicht nur ungewohnt viele Gespräche führen, auch der Shopverkauf konnte nach Schließung um 19 Uhr ein erstes Rekordergebnis verzeichnen.

 

Unsere Stand-Mannschaft in froher Erwartung bei der Hallenöffnung

 
Der Freitag wird analog dem Donnerstag vor allem von Fachbesuchern genutzt. Und wieder durften wir Rekord nach Rekord melden. Der Donnerstag wurde in jeder Beziehung glatt getoppt, mehrere intensive Gespräche bezüglich möglicher Clubbeitritte geführt. Und auch die Kasse klingelte wieder rekordverdächtig.

Was dann jedoch am Samstag geschah, haben wir in 30 Jahren Messebeteiligung (inklusiv Modellbau Süd) noch nicht erlebt: Die „Mercedes“-Halle 7 wurde gestürmt! Unser Stand wurde so heftig besucht, dass das Standpersonal praktisch pausenlos beschäftigt war. Selbst die Mittagsessenpausenzeit musste stark reduziert werden. Das Resümee nach Schließung der Hallentore: der Shopumsatz war höher als an den beiden Vortagen zusammen, und, ganz wichtig, drei neue Mitglieder konnten geworben werden! Wow! An dieser Stelle ein ganz dickes Lob an alle Mitglieder des Standpersonals. Es war eine helle Freude, euer Engagement bei der Mitgliederwerbung zu beobachten. Der Erfolg hat euch Recht gegeben, mein ganz herzlicher Dank dafür.
Einen Besucher will ich an dieser Stelle nicht vergessen: Unser Ehrenmitglied Bruno Sacco war zusammen mit Ralf Weber an unserem Stand. Herr Sacco feiert in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag, wir wollen hoffen, dass sein gesundheitlicher Zustand auch in den nächsten Jahren den Messebesuch zulässt.

 

Bald ist die ganze Standbesatzung hochkonzentriert und voll im Einsatz


 
Am Sonntag erwarteten wir dann die Besucher, die wir gerne als “Seh“-Leute bezeichnen. Aber weit gefehlt: Auch der Sonntag brachte insgesamt tolle Ergebnisse und (ich wiederhole mich gerne) ganz wichtig, ein viertes Neumitglied. Übrigens ein Erfolg unseres jüngsten Helfers: Tom, Dir bei Deinem zweitägigen Wirken zuzuschauen hat richtig Spaß gemacht, nächstes Jahr gerne wieder! Um das fünfte Neumitglied haben wir intensiv gekämpft, der junge Mann konnte sich trotz Werbeprämie jedoch (noch) nicht zum Clubbeitritt entschließen. Da bin ich mal gespannt, ob wir das Beitrittsformular in den nächsten Wochen noch ausgefüllt zurückbekommen. Bemerkenswert auch das Alter der Neuen: alle unter 60, die meisten sogar unter 50 Jahre alt. Nochmals an dieser Stelle: Willkommen im Club!

 

Ebenfalls neues Club-Mitglied und schon letztes Jahr beigetreten: Werner Fritsche an seinem Stand in Halle 9

 
Ein besonderes Highlight der Retro Classic war dieses Jahr in der Halle 7 der Stand von Mercedes-Benz Classic.
In den nachfolgenden Bildern haben wir für Euch ein paar Eindrücke eingefangen, die so nur vor Öffnung der Messe aufzunehmen waren.

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken, dann blättern mit den Pfeiltasten am Bilderrand rechts und links

 

 

Irgendwann war dann aber auch der Sonntag vorbei. Die Modelle mussten bei eisiger Kälte (das Wetter hatte von 15 Grad plus beim Aufbau auf minus 3 Grad beim Abbau umgeschlagen), einem fiesen Wind in der Halle und mit blauen Fingern eingepackt werden, aber auch das war irgendwann geschafft.
Von einem solchen Messeverlauf hatten wir bisher bestenfalls geträumt: volle Hallen, kaum Gelaber, sondern tolle „Modell“-Gespräche, ein nie dagewesener Verkauf unserer Modelle, vier neue Mitglieder (mit der Aussicht auf noch den einen oder anderen Nachzügler). Dieser Traum wurde wahr!

 

Und dieser schmucke SLR „Stirling Moss“ wurde ebenfalls durch die Retro prämiert, völlig verdient als „Best of Show“

 
Nun freuen wir Stuttgarter uns auf Friedrichshafen, wo wir Anfang Mai erstmals präsent sein werden. Wenn das ähnlich gut läuft, wird die Bodensee-Messe der Hammer!

 

Text: Dieter Mäurer, Fotos: Ingolf Bogus
 

+ BREAKING NEWS +++

 

10.11.2022 Mercedes-AMG One Hypercar knackt den Nordschleifen-Rekord!

Die 2017 vorgestellte Studie des Supersportwagens AMG Project One mit 1063 PS und Formel-1-Technik gibt es pünktlich zum 55. AMG-Jubiläum seit dem 10.11.2022 als Serienversion mit Straßenzulassung für rd. 3 Millionen Euro. Zur Markteinführung hat der AMG One den offiziellen Nordschleifen- Rekord über die rund 20,8 Kilometer lange Strecke in 6:35,183 Minuten umrundet als derzeit schnellstes straßenzugelassenes Auto auf dem Nürburgring.

Das ist Grund genug für den MBMC, seinen Mitgliedern und Interessenten als absolute Deutschlandpremiere exklusiv auf unserer Homepage die ersten Fotos der vom Bedrucken noch warmen Besprechungsmuster in 1:43 zu präsentieren:

 

Zum Vergrößern bitte Auf Foto klicken, zum Scrollen auf die Pfeile links und rechts

Wer nun natürlich mehr wissen will, dem empfehlen wir, in die nächste Ausgabe unseres für unsere Mitglieder ebenfalls exklusiven Club-Magazins „MBMC-Journal“ zu schauen, da gibt es dann alle Details und weiteres Wissenswertes zum AMG One.

Es grüßt Euch mit sportlichen Sternengrüßen Euer MBMC-Vorstand

 

+ BREAKING NEWS +++

 

Der Mercedes-Benz Modellauto-Club auf der Retro Classics 2022

Liebe Club-Mitglieder, liebe interessierte Sammler,

am 21. April war es auf der Neuen Messe Stuttgart soweit: endlich, wir durften wieder. Vom 21.-24. April konnten wir auf unserem Marken-Club-Stand in Halle 5 der Stuttgarter Messe dem interessierten Publikum unsere Modelle präsentieren. Einen Kurzbericht mit Fotos findet Ihr unter der „>Rubrik „Club-News“, bitte hier klicken!

Es grüßt Euch Euer Präsidium

MBMC-Jahresmodelle für Mitglieder ab sofort im Clubshop bestellbar!

Nach dem Ausfall unseres Jahrestreffens können unsere Mitglieder die beiden Jahresmodelle dazu ab sofort beim Clubshop bestellen. Im MBMC-Journal 4/2021 liegt dazu ein Bestellformular bei. Wer nicht so lange warten will, kann Götz Langer nun auch direkt kontaktieren.

Das traditionelle Herpa-Modell im Maßstab 1:87 ist in diesem Jahr ein 190 E (W201) in einem matten Gelb. Modell und Sockel sind wie üblich bedruckt und durchnummeriert. Die Auflage beträgt 100 Stück, der Preis 33 Euro. Es kann pro Mitglied nur 1 Modell bestellt werden.

Das Unimog-Modell des U 406 Pritsche/Plane kommt von Schuco und ist eine Formneuheit. Das Modell ist komplett schwarz und rundum bedruckt. Die Auflage beträgt 100 Stück, der Preis 45 Euro. Die Modelle sind nicht durchnummeriert. Pro Mitglied können max. 2 Stück bestellt werden.

Wir weisen an dieser Stelle nochmals darauf hin, das MBMC-Sondermodelle ausschließlich für unsere Mitglieder produziert werden. Anfragen von Nichtmitgliedern werden deshalb grundsätzlich höflich, aber bestimmt abschlägig beschieden.

Im Maßstab 1:87 lassen wir jedes Jahr anlässlich unserer Jahrestreffen ein Modell von Herpa produzieren.
Im Maßstab 1:43 ist die von uns gewünschte exklusive Stückzahl nur schwer machbar, weshalb wir nur unregelmäßig Modelle in diesem Maßstab produzieren lassen können. Das letzte Modell erschien 2019 und war das W201 Cabriolet von Autocult in den Lackierungen Astralsilber- und Diamantblau-Metallic.
Im Maßstab 1:50 kommen die Modelle zumeist von Conrad, im Einzelfall auch von NZG. Andere Hersteller sind durchaus möglich, aber auch hier liegt die Messlatte aufgrund der exklusiven Stückzahl sehr hoch. Unser letztes Modell, der LAS 2624 Rundhauber mit Meiller-Sattelkipper, wurde 2021  75x produziert.

Die Galerie aller MBMC-Sondermodelle finden Sie auf dieser Homepage.

Das Präsidium  

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – — 

 

 

 

Das 6. MBMC-Exklusiv-Modell 2021:
MERCEDES-BENZ LAS2624 mit MEILLER Sattelkippauflieger

In der Modellreihe der MBMC-Sondermodelle des schweren Conrad-Rundhaubers fehlt noch der Sattelkipper. MBMC-Mitglieder haben nun noch die Möglichkeit,
bis 31.Juli ihre Bestellung abzugeben.  Die Layout-Vorlage zeigt die geplante, aber noch nicht endgültige Ausführung. Geliefert werden soll das Modell rechtzeitig
zum Jahrestreffen im September in Bensheim. Bitte schicken Sie Ihre Bestellung unter Angabe Ihrer Mitgliedsnummer direkt an die MBMC-Geschäftsstelle,
Mailadresse dieter.maeurer@mbmc.de

Es grüßt Sie Ihr Dieter Mäurer im Namen des MBMC-Präsidiums

***************************************************************************************************

 

Und hier eine Auswahl unserer letzten Sondermodelle